Zur Behandlung von Covid-19

Aktualisiert: 28. September 2020; Publiziert: 2. Juli 2020
Sprachen: DE, EN; Teilen auf: Twitter / Facebook

Immunologische und serologische Studien zeigen, dass die meisten Menschen durch das neue Coronavirus keine oder nur milde Symptome entwickeln, während es bei einigen Menschen zu einem ausgeprägten oder kritischen Krankheitsverlauf kommen kann.

Auf Basis der verfügbaren wissenschaftlichen Evidenz und der bisherigen klinischen Erfahrungen (siehe Referenzen) empfiehlt die SPR-Kollaboration Ärzten und Behörden, das folgende Protokoll zur frühzeitigen Behandlung bei Personen mit hohem Risiko oder hoher Exposition zu beachten.

Hinweis: Patienten werden gebeten, sich an einen Arzt zu wenden.

Behandlungsprotokoll

Prophylaxe

  1. Zink (50mg bis 100mg pro Tag)
  2. Quercetin (500mg bis 1000mg pro Tag)
  3. Bromhexin (25mg bis 50mg pro Tag)
  4. Vitamine C (1000mg) und D (2000 u/T)

Frühbehandlung

  1. Zink (75mg bis 150mg pro Tag)
  2. Quercetin (500mg bis 1500mg pro Tag)
  3. Bromhexin (50mg bis 75mg pro Tag)
  4. Vitamine C (1000mg) und D (4000 u/T)

Erweitert (rezeptpflichtig)

  1. Hydroxychloroquin (400mg pro Tag)
  2. Hoch-Dosis Vitamin D (1x 100’000 IU)
  3. Azithromycin (bis 500mg pro Tag)
  4. Heparin (übliche Dosierung)

Hinweis: Kontra­indi­kationen für HCQ (z.B. Favismus oder Herzprobleme) sind zu beachten.

Ergänzung: Weitere Medikamente mit ersten berichteten Erfolgen in der ärztlichen Frühbehandlung von Covid-19 sind Ivermectin (mehr dazu) und Favipiravir (mehr dazu).

Behandlungserfolge

Weitere Resultate finden sich in den wissenschaftlichen Referenzen unten.

Zink/HCQ/AZ

  • US-Ärzte berichteten von einem Rückgang der Hospitali­sierungen um 84%, von einem Rückgang der Sterberate bei bereits hospitalisierten Patienten um 50% (bei früher Behandlung), und von einer Verbesserung des Zustandes der Patienten innerhalb von acht bis zwölf Stunden.
  • Italienische Ärzte berichteten von einem Rückgang der Todesfälle um 66% durch HCQ.
  • US-Ärzte berichteten zudem von einem Rückgang der Sterberate um 45% durch Hinzufügen von Zink zu HCQ und Azithromycin bei hospitalisierten Covid-Patienten.
  • Eine weitere US-Studie berichtete von einem raschen Rückgang (innerhalb Stunden) von Covid-Symptomen wie Atembeschwerden durch Frühbehandlung mit hochdosiertem Zink.
  • Der australische Professor Thomas Borody berichtete, dass sich der Zustand vieler Patienten durch eine Behandlung mit Zink und Ivermectin innerhalb von Stunden bessert.
  • Eine spanische Studie fand das tiefe Serum-Zink-Werte (tiefer als 50mcg/dl) zu einem um 230% erhöhten Todesrisiko bei hospitalisierten Covid-Patienten führten.
  • Siehe auch: Eine Übersicht zu mehr als 100 internationalen HCQ-Studien.

Bromhexin

  • Iranische Ärzte berichten in einer Studie mit 78 Patienten von einem Rückgang der Intensivbehandlungen um 82%, der Intubationen um 89%, und der Todesfälle um 100%.
  • Chinesische Ärzte berichten von einer Reduktion der Beatmungen um 50%.
  • Eine deutsche biochemische Studie diskutierte die Wirksamkeit von Bromhexin.

Vitamin D

  • In einer kontrollierten spanischen Studie (RCT) sank das Risiko, eine Intensiv­behandlung zu benötigen, durch hochdosiertes Vitamin D (ca. 100’000 IU) um 96%.
  • Eine große israelische Studie fand einen starken Zusammenhang zwischen Vitamin-D-Mangel und Covid-19-Verlauf.
  • Eine Meta-Studie von 2017 fand einen positiven Effekt von Vitamin D auf Atemwegs­infektionen.

Weitere Hinweise

Entscheidend ist eine frühzeitige Behandlung bereits bei Auftreten der ersten typischen Symptome und auch ohne PCR-Test, um eine Progression der Erkrankung zu verhindern. Zink, HCQ, Quercetin und Bromhexin können bei Risikopersonen auch prophylaktisch verwendet werden.

Im Gegensatz dazu kann die Isolierung von bereits infizierten Risikopersonen ohne frühzeitige Behandlung, wie dies durch Lockdowns oftmals geschah, kontraproduktiv sein und zu einer Progression der Erkrankung bis hin zur Entwicklung schwerer Atembeschwerden führen.

Die angeblich oder tatsächlich negativen Resultate mit HCQ im Rahmen einiger Studien beruhten auf einem verspäteten Einsatz (bei Intensivpatienten), stark überhöhten Dosen (bis zu 2400mg/T), manipulierten Datensätzen (der Surgisphere-Skandal), oder ignorierten Kontraindikationen.

Die frühzeitige Behandlung sollte eine Hospitalisierung verhindern. Kommt es dennoch zu einer Hospitalisierung, so empfehlen erfahrene Fachärzte, eine invasive Beatmung (Intubation) wann immer möglich zu vermeiden und stattdessen eine Sauerstofftherapie (HFNC) zu verwenden.

Es ist denkbar, dass das obige Behandlungsprotokoll, das einfach, sicher und kostengünstig ist, komplexere Medikamente, Impfungen und Maßnahmen weitgehend obsolet machen könnte.

Wirkungsweise

Zink hemmt die RNA-Polymerase-Aktivität von Coronaviren und damit die Viren-Replikation. Hydroxychloroquin (HCQ) und Quercetin fördern die zelluläre Aufnahme von Zink und besitzen weitere antivirale Eigenschaften. Bromhexin hemmt die Ausbildung der zellulären TMPRSS2-Protease und damit das Eindringen des Virus in die Zelle. Azithromycin beugt bakteriellen Superinfektionen in der Lunge vor. Heparin beugt bei Risikopatienten infektionsbedingten Thrombosen und Embolien vor. (Wissenschaftliche Referenzen siehe unten).

Phasen der Covid-Erkrankung (EVMS)

Referenzen

Allgemein

Zink

  1. Study: Effect of Zinc Salts on Respiratory Syncytial Virus Replication (Suara & Crowe, AAC, 2004)
  2. Study: Zinc Inhibits Coronavirus and Arterivirus RNA Polymerase Activity In Vitro and Zinc Ionophores Block the Replication of These Viruses in Cell Culture (Velthuis et al, PLOS Path, 2010)
  3. Study: Zinc for the common cold (Cochrane Systematic Review, 2013)
  4. Study: Hydroxychloroquine and azithromycin plus zinc vs hydroxychloroquine and azithromycin alone: outcomes in hospitalized COVID-19 patients (Carlucci et al., MedRxiv, May 2020)
  5. Study: Treatment of SARS-CoV-2 with high dose oral zinc salts: A report on four patients (Eric Finzi, International Journal of Infectious Diseases, June 2020)
  6. Review: Does zinc supplementation enhance the clinical efficacy of chloroquine/ hydroxychloroquine to win today’s battle against COVID-19? (Derwand & Scholz, MH, 2020)
  7. Review: Zinc supplementation to improve treatment outcomes among children diagnosed with respiratory infections (WHO, Technical Report, 2011)
  8. Article: Can Zinc Lozenges Help with Coronavirus Infections? (McGill University, March 2020)

Quercetin

  1. Study: Small molecules blocking the entry of severe acute respiratory syndrome coronavirus into host cells (Ling Yi et al., Journal of Virology, 2004)
  2. Study: Zinc Ionophore Activity of Quercetin and Epigallocatechin-gallate: From Hepa 1-6 Cells to a Liposome Model (Dabbagh et al., JAFC, 2014)
  3. Study: Quercetin as an Antiviral Agent Inhibits Influenza A Virus Entry (Wu et al, Viruses, 2016)
  4. Study: Quercetin and Vitamin C: An Experimental, Synergistic Therapy for the Prevention and Treatment of SARS-CoV-2 Related Disease (Biancatelli et al, Front. in Immun., June 2020)
  5. Protocol: EVMS Critical Care Covid-19 Management Protocol (Paul Marik, MD, June 2020)

Bromhexin

  1. Study: TMPRSS2: A potential target for treatment of influenza virus and coronavirus infections (Wen Shen et al., Biochimie Journal, 2017)
  2. Letter: Repurposing the mucolytic cough suppressant and TMPRSS2 protease inhibitor bromhexine for the prevention and management of SARS-CoV-2 infection (Maggio and Corsini, Pharmacological Research, April 2020)
  3. Study: Potential new treatment strategies for COVID-19: is there a role for bromhexine as add-on therapy? (Depfenhart et al., Internal and Emergency Medicine, May 2020)
  4. Study: Bromhexine Hydrochloride: Potential Approach to Prevent or Treat Early Stage COVID-19 (Stepanov and Lierz, Journal of Infectious Diseases and Epidemiology, June 2020)
  5. Study: TMPRSS2 inhibitors, Bromhexine, Aprotinin, Camostat and Nafamostat as potential treatments for COVID-19 (Arsalan Azimi, Drug Target Review, June 2020)
  6. Trial: Effect of bromhexine on clinical outcomes and mortality in COVID-19 patients: A randomized clinical trial (Ansarin et al., BioImpacts, July 2020): “There was a significant reduction in ICU admissions (2 out of 39 vs. 11 out of 39), intubation (1 out of 39 vs. 9 out of 39) and death (0 vs. 5) in the bromhexine treated group compared to the standard group.”

Hydroxychloroquin

  1. Studies: Overview of more than 50 international HCQ studies (C19Study.com)
  2. Study: Chloroquine is a potent inhibitor of SARS coronavirus infection and spread (Vincent et al., Virology Journal, 2005)
  3. Study: Chloroquine Is a Zinc Ionophore (Xue et al, PLOS One, 2014)
  4. Study: Physicians work out treatment guidelines for coronavirus (Korean Biomedical Review, February 2020)
  5. Study: Expert consensus on chloroquine phosphate for the treatment of novel coronavirus pneumonia (Guangdong Health Commission, February 2020)
  6. Study: Clinical Efficacy of Chloroquine derivatives in COVID-19 Infection: Comparative meta-analysis between the Big data and the real world (Million et al, NMNI, June 2020)
  7. Study: Treatment with Hydroxychloroquine, Azithromycin, and Combination in Patients Hospitalized with COVID-19 (Arshad et al, Int. Journal of Infect. Diseases, July 2020)
  8. Study: COVID-19 Outpatients – Early Risk-Stratified Treatment with Zinc Plus Low Dose Hydroxychloroquine and Azithromycin (Scholz et al., Preprints, July 2020)
  9. Study: Effectiveness of HCQ in COVID-19 disease (Monforte et al., IJID, July 2020)
  10. Protocol: Advisory on the use of HCQ as prophylaxis for SARS-CoV-2 infection (Indian Council of Medical Research, March 2020)
  11. Review: White Paper on Hydroxychloroquine (Dr. Simone Gold, AFD, July 2020)
  12. Article: The Key to Defeating COVID-19 Already Exists. We Need to Start Using It. (Professor Harvey A. Risch, Newsweek, July 2020)

Heparin

  1. Commentary: The versatile heparin in COVID‐19 (Thachil, JTH, April 2020)
  2. Study: Anticoagulant Treatment Is Associated With Decreased Mortality in Severe Coronavirus Disease 2019 Patients With Coagulopathy (Tang et al, JTH, May 2020)
  3. Study: Autopsy Findings and Venous Thromboembolism in Patients With COVID-19 (Wichmann et al., Annals of Internal Medicine, May 2020)
  4. Article: Anticoagulation Guidance Emerging for Severe COVID-19 (Medpage Today)
  5. Article: Aspirin may prevent blood clots in COVID-19, study shows (Knowridge Science)

Siehe auch


Teilen auf: Twitter / Facebook

WordPress.com.

Up ↑