Post-Akutes Covid (“Long Covid”)

Publiziert: 18. August 2020; Aktualisiert: 20. September 2020
Teilen auf: Twitter / FacebookSprachen: DE, EN

Zu Häufigkeit und Ursachen von länger anhaltenden Covid-Symptomen.

Circa 10% der Personen mit einer symptomatischen SARS-CoV-2-Infektion berichten von anhaltenden oder wiederkehrenden Covid-Symptomen über mehrere Wochen oder Monate. Dies betrifft insbesondere auch jüngere und zuvor gesunde Personen sowie Personen, deren ursprüngliche Covid-Erkrankung nur mild oder moderat war und die nicht hospitalisiert wurden.

Eine kleinere Studie der US-Gesundheitsbehörde CDC kam zum Ergebnis, dass sogar bis zu 30% der nicht-hospitalisierten Covid-Patienten nach einem Monat noch typische Symptome verspüren. Bei den 18- bis 35-Jährigen ohne Vorerkrankungen waren es etwa 20%.

Zu den häufig genannten Symptomen mit milder oder starker Ausprägung zählen anhaltender Husten, moderates Fieber, eine allgemeine Müdigkeit oder Erschöpfung, Kurzatmigkeit, Brustschmerzen, Herzklopfen, Kopfschmerzen, Konzentrationsprobleme, Muskelschmerzen, Verdauungsprobleme, Hautausschläge und Stoffwechselsymptome.

Die genaue Ursache dieser anhaltenden Beschwerden ist noch nicht klar; vermutet werden kardiologische (Herz), neurologische (Nerven), pulmonare (Lunge) oder metabolische (Stoffwechsel) Faktoren ausgelöst durch die Virusinfektion oder die Immunreaktion darauf. Auch von einem wiederholten Auftreten und Abklingen der Symptome wird häufig berichtet.

Einige Betroffene, darunter auch junge Menschen ab circa 30 Jahren, berichten von deutlichen Einschränkungen ihres Alltags, wie zum Beispiel Erschöpfung nach alltäglichen Aktivitäten wie Treppensteigen oder Spaziergängen, sowie von psychologischen Folgeeffekten.

Symptomatisch infizierte Schweizer Armeerekruten (Medianalter 21 Jahre) zeigten ein bis zwei Monate nach der Infektion noch eine um bis zu 20% reduzierte maximale Lungenleistung.

Erste Studien fanden bei einem erheblichen Teil milder und moderater Covid-Fälle eine Beteiligung des Herzmuskels (Myocarditis). Es ist zudem bekannt, dass es selbst bei scheinbar milden Covid-Verläufen in rund 50% der Fälle zu leichten Lungenentzündungen kommen kann. Personen mit anhaltenden Brustschmerzen oder anderen anhaltenden oder neuen Symptomen wird deshalb empfohlen, sich zur Abklärung an einen Arzt zu wenden.

Das sogenannte post-virale Syndrom oder die post-virale Erschöpfung ist auch von anderen Virusinfektionen bekannt, darunter auch bei starker Influenza (Grippe). Auch die Beteiligung des Herzmuskels ist von starker und pandemischer Influenza bekannt. Das Auftreten von “long covid” ist insofern nicht völlig überraschend, aber dennoch verbreitet und ernst zu nehmen.

Viele Betroffene berichten von einer langsamen, wellenartigen Besserung der Symptome, aber eine fundierte medizinische Prognose ist derzeit noch nicht möglich. Britische Ärzte gehen jedenfalls für die Zukunft von relevanten Fragestellungen für die öffentliche Gesundheit aus.

Andererseits berichten deutsche Lungenfachärzte und Schweizer Herzspezialisten von einer deutlichen Regeneration innerhalb von drei Monaten selbst bei zuvor hospitalisierten Patienten. Britische Ärzte berichten von 75% der hospitalisierten Patienten, die nach drei Monaten noch Symptome aufwiesen, jedoch zumeist mit Verbesserungen und ohne bleibende Lungenschäden.

Um post-akutes Covid absolut zu vermeiden, muss die Infektion mit dem Virus vermieden werden. Kommt es dennoch zu einer symptomatischen Infektion, sollte mit einem Arzt eine Frühbehandlung besprochen werden, um eine Progression der Erkrankung zu vermeiden. Für die große Mehrheit der Bevölkerung bleibt Covid dennoch eine vergleichsweise milde und kurzzeitige Infektion.

Es folgt eine Übersicht zu Fachbeiträgen und weiteren Beiträgen zu Long Covid.

Dauer der Symptome
Dauer der Covid-Symptome (0.05 = 5%). Quelle: C19 Symptom Study, 4 Millionen Personen
Fachbeiträge
  1. Management of post-acute covid-19 in primary care (British Medical Journal, August 2020)
  2. Long term respiratory complications of covid-19 (British Medical Journal, August 2020)
  3. Covid-19: Impact of long term symptoms will be profound (BMJ, August 2020)
  4. US CDC study on Covid-19 symptom duration among outpatients (CDC, July 2020)
  5. Three quarters of patients report long-term effects of coronavius (Bristol Univ., 08/20)
Kardiologische Studien
  1. Covid-19 infections leave an impact on the heart (StatNews, July 2020)
  2. New Insights into How COVID-19 Causes Heart Damage (Biospace, August 2020)
  3. Cardiac Involvement in Patients Recovered From COVID-2019 (JACC, May 2020)
  4. COVID-19 patients suffer long-term lung and heart damage (EurekAlert, Sept. 2020)
Weitere Beiträge
  1. Covid-19 Recovery Awareness Project (C19RecoveryAwareness.com)
  2. The lasting misery of coronavirus long-haulers (Nature, September 2020)
  3. A negative COVID-19 test does not mean recovery (Nature, August 2020)
  4. Three Months In, These Patients Are Still Ravaged By Covid’s Fallout (WSJ, July 2020)
  5. This Doctor Understands Her Long-Term Covid Patients (WSJ, August 2020)
  6. COVID-19 Can Last for Several Months (The Atlantic, June 2020)
Video von Betroffenen

Quelle: LongCovidSOS.org


Teilen auf: Twitter / Facebook

WordPress.com.

Up ↑