Die SRF-Rundschau hinterfragt

Die Rundschau ist das bekannteste Polit­ma­ga­zin des Schweizer Fernsehens. Sie möchte »die Mächtigen hinterfragen« – doch geht’s um Geo­po­litik, so steht sie meist selbst auf deren Seite.

Während die »Bombenhölle« Aleppo »fällt«, wird Mossul »befreit« – von einem Familien­vater, der gerne »US-Popmusik« hört.

Vom »Giftgasangriff« bei Ghouta berichtet der »Augen­zeuge« einer »Hilfs­organisation« – wer diese finanziert, verrät die Rundschau nicht.

Beim »Vergessenen Krieg« im Jemen werden prompt die saudischen Luftangriffe »vergessen« – und deren westliche Unterstützung ebenso.

Putin indes hege »Expansionsgelüste« und füh­re einen »Informationskrieg«, seine Angriffe auf den Westen seien bereits »mehrfach be­legt« – doch statt Fakten folgen finstere Sound­effekte.

Schon der Gründer der Rundschau und spätere Leiter der Tagesschau nahm an der Konferenz der trans­atlantischen Elite teil – ob man dort lernt, die Mächtigen zu hinterfragen?


Kommentare sind geschlossen.

WordPress.com.

Nach oben ↑